• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Sehr geehrte Rechtssuchende,

es liegt in unser aller Interesse, dass die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird. Entsprechend der momentanen Lage hat der Präsident des Landgerichts Heidelberg in folgender Verfügung die Bestimmungen zum Zugang des Justizzentrums geregelt. Es wird um Beachtung gebeten.



LANDGERICHT HEIDELBERG
DER PRÄSIDENT

Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie


Verfügung:

Die Maskenpflicht im Justizzentrum Heidelberg wird aufgehoben. Allen Besucherinnen und Besuchern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtsgerichts, Landgerichts und der Staatsanwaltschaft Heidelberg ist es freigestellt, während des Aufenthalts im Justizgebäude weiterhin eine FFP2- oder vergleichbare Maske bzw. eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

Über eine Maskenpflicht während Gerichtsverhandllungen entscheiden die Vorsitzenden im Rahmen der Verhandlungsleitung. 

Personen,

- die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder

- die nach der Corona-Verordnung Absonderung des Landes Baden-Württemberg oder
  nach der Corona-Einreiseverordnung des Bundes zur 
Absonderung verpflichtet sind,

dürfen das Justizzentrum Heidelberg nicht betreten.

Zur Durchführung von größeren Veranstaltungen ist die Erstellung eines Hygienekonzepts erforderlich.

 

Perron

Präsident des Landgerichts


Telefonische Erreichbarkeit des Amtsgerichts Heidelberg:

Montag bis Donnerstag 09:00 bis 11:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 13:00 Uhr

Unser Telefonverzeichnis finden Sie hier. 


Bleiben Sie gesund!


Heidelberg, den 25.05.2022

Dr. Stefan Braun
Direktor des Amtsgerichts


Bitte beachten Sie:

  • Seit 01.01.2018 werden die Aufgaben des Nachlassgerichts in Baden-Württemberg nicht mehr von den Notariaten, sondern von den Amtsgerichten wahrgenommen.

    Nähere Informationen finden Sie Link hier

    Sprechzeiten der Geschäftsstelle des Nachlassgerichts:

    Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 09:00 - 10:30 Uhr,
    Donnerstag 13:30 - 15:00 Uhr.

    Telefonnummer während der Sprechzeiten der Geschäftsstelle
    des Nachlassgerichts: 06221 59-1898.

  • Für die Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger gelten diese Zeiten nicht; hier empfiehlt es sich immer, zuvor schriftlich oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

    Erbschaftsausschlagungen:

    Ausschlagungserklärungensind innerhalb von sechs Wochen gegenüber dem Nachlassgericht zu erklären. Die Erklärung kann zu Protokoll des Nachlassgerichts erklärt oder in öffentlich beglaubigter Form eingereicht werden.Für die Erklärung zu Protokoll des Nachlassgerichts ist ein Termin erforderlich. Eine öffentlich beglaubigte Erklärung kann von jedem Notar erstellt werden. Weitere Informationen können Sie folgendem Download Merkblatt entnehmen. 
  • Am 01.01. 2018 wurde in Baden-Württemberg der elektronische Rechtsverkehr (ERV) eingeführt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass in der ordentlichen Gerichtsbarkeit nach wie vor verfahrensbestimmende Schriftsätze nicht wirksam per E-Mail eingereicht werden können. Ein Schriftsatz kann jedoch als sogenanntes elektronisches Dokument eingereicht werden. Wie Sie einen Schriftsatz bei Gericht elektronisch einreichen können, wird externer Link hier beschrieben. 


Anschrift:

Kurfürstenanlage 15

69115 Heidelberg 

Tel.: 06221 59-0

Fax: 06221 59-1350

 

 

Justizzentrum Heidelberg

                     Gerichtssaal

Foyer

 

 

 

Fotos: agn Niederberghaus & Partner GmbH

 

 



Fußleiste